Häufige Fragen

Spucken Alpakas?

Ja, Alpakas spucken! Allerdings nicht gezielt gegen Menschen. Das Spucken dient der Verteidigung von Futter bzw. der Festlegung der Rangfolge innerhalb einer Herde.

Sollte man doch einmal erwischt worden sein, so hilft eine Dusche und die Waschmaschine ;-).

 

Kann man Alpakas auch essen?

In den Ursprungsländern (Peru, Chile, Bolivien) werden Alpakas auch gegessen. In Deutschland werden Alpakas jedoch nicht zur Fleischgewinnung gehalten.

 

Warum hält man Alpakas?

Alpakas werden hauptsächlich wegen ihrer sehr feinen Faser gezüchtet.

Sie werden aber auch z.B. im Bereich der tiergestützten Therapie eingesetzt. Die Alpaka-Therapie ist zu vergleichen mit der Delfin-Therapie.

 

Wie kommunizieren Alpakas?

Ab und zu hört man ein leises Summen von den Tieren. Das ist ihre Art miteinander zu kommunizieren. Jedes Tier hat seinen eigenen Charakter. Manche summen ziemlich häufig, andere fast nie.

Bei Gefahr geben sie einen Warnschrei von sich, das kommt aber nur sehr selten vor. Wir haben ein Video davon auf unserer Seite.

 

Was bedeutet Alpaka Lana?

Lana ist spanisch und bedeutet Wolle. Genau genommen haben Alpakas keine Wolle, sondern Faser bzw. Edelhaar. Wir fanden den Namen trotzdem sehr passend, vor allem wenn man sich die wunderbar-wolligen Produkte anschaut, die aus den feinen Fasern der Alpakas hergestellt werden können.

 

Darf man Ihre Alpakas auch füttern?

Bitte nicht!! Denn das könnte für die Tiere tödlich enden. Der Verdauungsapparat von Alpakas ist recht empfindlich und vor allem Zierpflanzen sind teilweise hochgiftig. Schon 2-3 Blätter von der falschen Pflanze reichen, um ein ausgewachsenes Alpaka zu töten. Auch Schlundverstopfungen kommen bei falscher Fütterung häufig vor. Daher überlassen Sie die Fütterung bitte ausschließlich uns - den Tieren zuliebe.

 

 

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns gerne.

 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.