Alpaka im Vergleich zu Kaschmir

Zwei Luxusfasern - das ist keine Frage. Jedoch kann die Alpakafaser Kaschmir in einigen Punkten noch übertreffen:

 

Die Wärmeisolierung ist bei Alpakafaser besser als bei Kaschmir. Alpaka wärmt bei Kälte und kühlt bei Wärme. Außerdem ist die Faser durch den Hohlraum leichter als Kaschmir.

 

Kaschmir neigt sehr zum Fusseln und Flusen, dieser Effekt ist bei Alpaka wesentlich weniger ausgeprägt bzw. gar nicht vorhanden. Grund ist die Länge der Alpakafaser, die Pilling verhindert.

 

Alpaka enthält so gut wie kein Lanolin (Wollfett) und ist damit auch für Allergiker geeignet.

 

Alpaka ist stärker und widerstandsfähiger und wird auch durch industrielle Verarbeitung nicht dünner. Daher halten die Kleidungsstücke jahrelang.

 

Die Alpakafaser ist länger als Kaschmir und verfilzt nicht so schnell. Außerdem bleiben die von Wolle allgemein bekannten Knötchen (Pilling) aus.

 

Kaschmir ist selten, Alpaka ist aber noch wesentlich seltener. Die Weltproduktion von Kaschmir liegt bei ca. 14.-15.000 Tonnen, hingegen gibt es nur ca. 4.000 Tonnen Alpakafaser.