MLA Star Quentin D.

Einige seiner Nachkommen:

MLA Star Quentin D.

geb. 08.06.2014

Mittel-Braun

 

Abstammung

Vater: Boezdown Strategy (weiß)

Vater: Bozedown Galaxy

Mutter: Bozedown Marlposa

 

Mutter: Adela Huincul (silver grey)

 

Wir sind sehr glücklich mit Quentin unsere Deckhengstauswahl um einen weiteren hochkarätigen Hengst zu erweitern.

Er ist unglaublich dicht und hat eine sehr fein gekräuselte (und dann natürlich sehr feine) Faser in einem wunderbaren medium brownfarbenen Ton. Er hat mit 89.04 einem extrem hohen Curvature-Wert!

Sein Halbbruder ist "MLA DP Apoll". Er ist bekannt dafür proteinresistente Fohlen mit extremer Curvature zu zeugen. Daher stehen die Aussichten für Quentin sehr gut, in seine Fußstapfen zu treten.

Wir freuen uns sehr, dass er auch schwarze und graue Fohlen bringt! Einige seiner Nachkommen sehen Sie hier: Fohlen

Seine Mutter stammt aus einer über mehrere Generationen silver-grey-farbenen Zucht von Peter Hill in Chile, sein Vater "Bozedown Strategy" ist ein Sohn des berühmten peruanischen Hengstes "Bozedown Galaxy". Dieser Hengst vererbt eine ungeheure Dichte und "lässt Farbe durch", weshalb viele seiner Fohlen farbig sind, allerdings selten so dunkel wie "Quentin".

"MLA Star Quentin" hat einen völlig korrekten Körperbau ohne jeden Mangel.

Sein Charakter ist einwandfrei. Er ist ein sehr lieber und gut handelbarer Hengst.

Nutzen Sie diese erstklassige Genetik und lassen Sie Ihre Stuten von Quentin decken.

Bitte lesen Sie auch unsere Deckkonditionen.

 

Decktaxe für MLA Star Quentin D.: 1.190 € inkl. 19% MwSt.

 

Rabatte

3 Stuten oder mehr: 5% Rabatt auf die Decktaxe

5 Stuten oder mehr: 10% Rabatt auf die Decktaxe

 

Vorbeifahren: 100 € Rabatt auf die Decktaxe 

 

Quentins Faserwerte im Überblick:

Alles gemessen nach Minicoring mit Sirolan-Laserscan (durchschnittlich 1-3 Mikron höher als OFDA 100)

Entnahme-

datum

AFD SD CV %>30 Comf. Spinn. Curvature Level
23.05.2016 18,40 3,83 20,65 1,65 98,35 17,88 89,04 Royal
08.07.2017 19,07 3,68 19,37 1,3 98,70 18,3 76,3 Royal
                 
                 
   
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

* Sirolan-Laserscan/ Minicoring: Minicoring bedeutet, dass die gesamte Faser in viele 2 mm lange Stücke zerschnitten wird. Diese Schnipsel werden in eine Flüssigkeit gegeben und mittels Laserscan gemessen. In das Ergebnis fließen die Faserwerte des gesamten Wachstumsjahres ein.

 

Die Methode OFDA 100 misst nur 2 mm direkt an der Schnittkante der Faser. Mit der Folge, dass nur die letzten Wochen vor der Probenentnahme in das Ergebnis einfließen.

 

Im Frühjahr, wenn das frische Gras sprießt, gehen die Faserwerte von Alpakas erfahrungsgemäß hoch, im Herbst/ Winter wieder runter. Aus diesem Grund werden die Faserproben üblicherweise im Frühjahr entnommen, bevor das frische Gras wächst. Bei der OFDA 100 Messung von nur 2 mm an der Schnittkante fällt der Mikronwert entsprechend 1-3 Mic. kleiner aus, als bei einer Messung über die gesamte Länge mittels Minicoring.