Sonstiges

Transport

In Deutschland ist eine Transporterlaubnis erforderlich, um Alpakas zu befördern. Kurse dafür bietet z.B. die Deula an.

 

Auf einen duo Pferdeanhänger passen etwa 6 erwachsene Alpakas, je nach Größe.

 

Es kommt immer mal wieder vor, dass man mit seinen Tieren einen "Ausflug" machen muss. Sei es die Fahrt zum Deckhengst, zu einer Zuchtprüfung oder Show. Den Anhänger sollte man dann mit etwas Stroh einstreuen, Heu bereitlegen und auf längeren Fahrten einen Wassereimer mitnehmen, um die Tiere in den Pausen zu versorgen. Alpakas legen sich übrigens hin, sobald die Fahrt losgeht und dürfen nicht angebunden werden.

 

Besitzt man selbst keinen eigenen Anhänger, sollte man frühzeitig überlegen, wie man schnell an einen Hänger kommt, sollte ein Tier ernsthaft erkranken und in eine Tierklinik gebracht werden müssen.

 

Vor jedem Transport sollte man sich fragen, ob er wirklich notwendig ist, denn jede Fahrt bedeutet Stress für die Alpakas.

 

Information an das Veterinäramt

Das zuständige Veterinäramt sollte über die Absicht Alpakas zu halten vor dem Kauf informiert werden.

 

 

Für Notfälle sollten stets folgende Telefonnummern bereitliegen:

  • Tierarzt (Handynummer)
  • Nächste Tierhochschuhe, die sich mit Alpakas auskennt
  • Züchter des Vertrauens