Fütterung Alpakas

Eine optimale Fütterung ist das A und O für ein gesundes und langes Alpakaleben. In jedem Fall benötigen Alpakas Heu und proteinarmes Weidegras.

 

Wir geben unseren Alpakas ein Spezialzusatzfutter um eine optimale Versorgung mit allen notwendigen Mineralstoffen und Vitaminen sicherzustellen.

 

Mittlerweile gibt es von einigen Futtermittelherstellern spezielles Alpakafutter, das genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Somit ist die optimale Versorgung relativ einfach.

 

Um sicher zu gehen sollte man ab und an stichprobenartig Blutproben seiner Alpakas untersuchen lassen. Nur so kann man frühzeitig Mängel erkennen und gegensteuern. Denn wird ein Mangel nicht behandelt, kann das weitreichende Folgen haben.

 

Da man Alpakas durch die dichte Faser nicht ansieht, ob sie zu dünn oder dick sind, sollte der Ernährungszustand regelmäßig kontrolliert werden. Dies geschieht durch Abtasten des Rückens der Tiere. Das Rückgrat sollte spürbar sein, jedoch nicht stark herausragen, dann ist das Tier zu dünn. Im Gegensatz ist es zu fett, wenn eine starke Wölbung links und rechts des Rückgrats bzw. das Rückgrat praktisch gar nicht mehr tastbar ist. Die Messung des Ernährungszustandes sollte man sich am besten von einem erfahrenen Züchter direkt am Tier zeigen und erklären lassen.

Sehr sinnvoll ist es, die Alpakas regelmäßig zu wiegen, vor allem wenn man sich unsicher ist.